Wir bekommen von unseren Kunden viele Anfragen zum Thema GIS Abmeldung.

In diesem kurzen Artikel, möchten wir die häufigsten Fragen beantworten und euch zu dem Ablauf der GIS-Abmeldung aufklären.

Jeder der einen  Fernseher oder Radio- Empfangseinrichtung  Gerät hat, muss auch die GIS Gebühren bezahlen.

Grundsätzlich gilt laut Rundfunkgebührengesetz, dass alle  Rundfunk Empfangsgeräte melde- und gebührenpflichtig sind unabhängig davon, ob und wie oft Sie diese Geräte einschalten und welche Programme Sie damit  hören oder sehen.

Zu diesen gebührenpflichtigen Geräten zahlen auch TV und Radio Geräte in Ihrem Haushalt ein, weil sie Rundfunktechnologien für den Empfang von Sendern verwenden.

Das gilt auch wenn Sie  keine ORF Programme schauen, Ihr TV-Gerät keinen CI-Modul oder ORF-Karte besitzt und die ORF-Programme gar nicht empfangen kann - Sie müssen trotzdem zahlen.

Entscheidender Faktor ob das TV Gerät GIS – zahlungspflichtig ist oder nicht, ist die Tatsache ob das Gerät prinzipiell empfangsbereit ist, egal ob man es nutzt oder nicht.

Die GIS-Regelung bezieht sich im Detail allerdings nicht konkret auf ein Fernseher oder Radiogerät, sondern auf eine "Rundfunkempfangseinrichtung".

Tuner ausbauen GIS

Und da kommen wir zum dem wichtigsten Teil - man kann sehr wohl einen Fernseher besitzen und benutzen, ohne in die GIS-Pflicht zu fallen, allerdings darf der Fernseher über keinen Tuner und Antennenanschluss verfügen.

Somit wäre das Gerät nicht "empfangsbereit", unabhängig davon welche Programme man damit zum Beispiel übers Internet rein bekommt.

Solcher Fall liegt dann vor, wenn man den Tuner - Empfangsteil von dem TV Gerät entfernen lässt.

Technisch gesehen  sind solche TV-Geräte nichts anderes als große Monitore mit allen Anschlüssen eines normalen Fernsehers, nur ohne SAT- und Kabel-Anschluss.

Solcher Fernseher Geräte können  als Monitore benutzt  werden ohne Rundfunkprogramme zu empfangen -  z.B. zum Spielen, Internet surfen, Amazon,  Netflix oder beliebige Content wie IPTV Programme über die Apps zu streamen.

Und genau das bieten wir euch an:  entfernen, ausbauen des Empfängers und   Umbau Ihres TV-Gerätes in einen Monitor, bzw.  einen Smart TV ohne Rundfunk Empfängers.  Wenn Sie sich von der GIS abmelden möchten und haben sich für solche Umbau entschlossen,  können Sie Ihr TV Gerät zu uns in der Werkstatt bringen.

Der Fernseher wird geöffnet und der Tuner mit speziellen Lötgeräten aus dem Fernseher entfernt, anschließend  prüfen wir Ihr TV Gerät auf Funktion.

Solcher Umbau  dauert in der Regel einen Tag, somit ist der Fernseher am nächsten abholbereit.

Umbau am selben Tag nach vorheriger Terminvereinbarung ist ebenfalls möglich, wenn Sie das Gerät bei uns am Vormittag vorbei bringen, können Sie es Nachmittag schon wieder abholen.

Nach erfolgtem Umbau bekommen Sie eine Bestätigung dass das Fernsehergerät umgebaut wurde, keine Fähigkeit mehr besitzt Rundfunk und  Fernseher Signale zu empfangen und somit auch nicht mehr GIS pflichtig ist.

Kosten der Umbau liegen bei 120 € für einen TV Gerät mit 46“ Zoll (117cm) und bei 150 € für einen TV Gerät ab 47“ Zoll (119cm) Bildschirm Diagonale.

Einige Kunden fragen ob der Umbau bei ihnen zuhause möglich wäre, nein das ist leider nicht möglich, da wie schon erwähnt, werden spezielle Lötwerkzeuge benötigt, die nur in der Werkstatt zu finden sind.

Zum Schluss möchte ich noch ein paar Fragen beantworten:

viele fragen, ob Ihr Fernseher nach dem Umbau überhaupt funktioniert?

Natürlich werden wir den Fernseher nach dem Umbau ausführlich testen und erst danach Ihnen aushändigen.

Grundsätzlich kann bei jedem TV Gerät der Tuner ausgebaut werden. Es gibt tatsächlich einige wenige TV Modele bei denen es Software Anpassung oder andere  Verfahren notwendig sind damit das Gerät ohne Tuner ordentlich funktioniert, die führen wir bei Bedarf durch.

Falls keine Umbau möglich wäre, (was uns noch nie vorgekommen ist) wird der Tuner erneuet eingebaut und der TV Gerät in den ursprünglichen Zustand  zurück versetzt.  Dabei fallen für Sie keine Umbau Kosten an.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne E-Mail schreiben oder anrufen, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.